Eisbrecher beim Flirten: Der erste Satz!


 

Der verflixte erste Satz bereitet Manchen arge Schwierigkeiten. "Was soll ich bloß sagen?", hast Du Dich bestimmt auch schon mal gefragt. Fest steht, der erste Satz ist gar nicht so wichtig, wie wir immer meinen. Du musst nicht den tollen, super perfekten, originellen, witzigen Satz sagen. Hier findest Du Anregungen für brauchbare erste Sätze.
 

 

Die Kunst des Kompliments
 

Fast jeder reagiert positiv. Keine geheuchelten Superlative! "Mir ist Ihre wunderschöne Halskette aufgefallen, ist das ein Erbstück?" 
 

 

Die unmittelbare Umgebung als Thema
 

Die gute Musik, das leckere Essen, die interessanten Menschen etc. 
 

 

Die Außenwelt im Brennpunkt
 

Weltpolitik, lokale Skandale, Raumforschung, Sport etc. 
 

 

Die kreative Stichelei
 

Feingefühl notwendig - z.B. "Trinken Sie eigentlich immer so viel?" 
 

 

Die humorvolle Art
 

Witzige Bemerkungen über die Situation, den Flirtpartner oder sich selber. 
 

 

Anstand in Aktion
 

"Darf ich Ihnen Feuer geben?", "Setzen Sie sich doch zu mir, ich möchte Sie gerne kennen lernen." 
 

 

Einstieg über Hobby und Liebhabereien
 

"Können Sie mir sagen...?" Spontane Bitten um Hilfe oder Auskunft können echt sein, wenn Du Dich wirklich nicht auskennst, oder als Einstieg in ein Gespräch dienen. 
 

 

Nichtverbales beobachten und zum Ausdruck bringen
 

"Mir ist aufgefallen, dass Sie so still in Ihrer Ecke sitzen. Stimmt etwas nicht?" 
 

 

"Sie erinnern mich an ..."
 

Dies ist am wirksamsten, wenn die Vergleichsperson dem Flirtpartner unbekannt ist und Du ein paar exotische Details hinzufügst. 
 

 

Kleinlaute Entschuldigungen vermeiden!
 

Damit zeigst Du kein großes Selbstwertgefühl! 
 

 

Das wirkungsvolle Versehen
 

Damen, die ein Taschentuch fallen lassen oder ein Zusammenstoß (körperlicher Kontakt). Und wenn der Missetäter seinem Opfer Trost spendet, kann das die beiden näher bringen. 
 

 

Der schrille Einstieg
 

Jemanden auf die Schippe nehmen, in dem man die Realität auf witzige Weise verzerrt. Durch Übertreibung machen wir auf uns aufmerksam und erwerben ein Profil. Kleine Schwindel, bewusst falsche Aussagen zur Person, groteske Bemerkungen, vertauschte Rollen oder übertriebene Schmeichelei. 
 

 

Der provokante Einstieg
 

Kreative Scherze können leicht negative Aspekte haben.

 

zitiert aus: "Die Magie des Flirtens" von Stephan Landsiedel
 


zum Seitenanfang