Der Blickkontakt beim Flirten!


 

Wie gut kannst Du mit Deinen Augen sprechen? Kannst Du jemand anderen mit Deinen Blicken richtig heiß machen und um den Verstand bringen? Eine gewisse Augenfertigkeit sollte für einen Flirt-Profi ein Muss sein! Kannst Du die Blickbotschaften anderer entschlüsseln? Hier ein paar kleine Hilfestellungen.


 

Das Zwinkern
 

Mit einem Zwinkern wird recht deutlich signalisiert, dass der Andere zu einem heftigen Flirt aufgelegt ist. Das Zwinkern provoziert geradezu: "Na los, sprich mich an, nur Mut, ich habe es auf Dich abgesehen." Wenn Du selbst zwinkerst, achte bitte darauf, nicht zu übertreiben. Das könnte sonst plump wirken. 
 

 

Weit aufgerissene Augen
 

Männer finden bei Frauen erweiterte Pupillen sehr attraktiv, weshalb es in der Geschichte Frauen gegeben hat, die Tollkirschen gegessen haben, um eben ihre Pupillen zu erweitern. Erweiterte Pupillen signalisieren Interesse am Anderen. Sie sagen: "Du bist mir sympathisch. Komm, sprich mich an! Ich Interesse mich für Dich." 
 

 

Schmale Augen und Stirnrunzeln
 

So signalisierst Du Deinem Flirtpartner, dass etwas nicht in Ordnung ist. Es erzeugt Verwirrung und ist für einen erfolgreichen Flirt eher hinderlich.
 

 

Gesenkter Blick
 

Das ist kein besonders gutes Signal. Hier gilt es, erstmal abzuwarten und weiter dran zu bleiben. Wer dem Blickkontakt länger ausweicht, ist an einem Flirt nicht interessiert. 
 

 

Durch-Blick
 

Wenn Dein auserwählter Flirtpartner durch Dich hindurchschaut, dann flirtet er vielleicht gerade mit dem Hintermann, aber sicher nicht mit Dir. Lasse ihn einfach! Vielleicht findet sein Blick ja irgendwann auch Dich. 
 

 

Blick-Fang
 

Dein Flirtpartner weicht Deinem Blick immer wieder aus, um ihn kurz darauf gleich wieder einfangen zu können. Es ist, als würde er Dir sagen: "Komm, spiel mit mir, fang mich, wenn Du kannst." Wenn Dir das passiert, spiele mit. Durch den Blickfang entsteht ein Kontakt. 
 

 

Augenaufschlag
 

Ein aufgesetzter Augenaufschlag ist das deutlichste aller Signale. Bühne frei für Dich und Deinen ersten Satz!
 

 

zitiert aus: "Die Magie des Flirtens" von Stephan Landsiedel
 


zum Seitenanfang