So einfach geht's:

Alle Amorena-Mitglieder können mir einen Brief per E-Mail schicken.

Unter allen Einsendungen suche ich den interessantesten Brief aus und beantworte ihn. Kostenlos!

Der Brief und die Antwort werden an dieser Stelle veröffentlicht, immer Mittwochs um 13 Uhr.

Der Absender bleibt anonym - lediglich Geschlecht und Alter werden genannt.

...auch ganz privat!

Wer einen Ratschlag von mir wünscht, der nicht veröffentlicht werden soll, kann dies über unsere kostenpflichtige Beratungshotline tun.

Telefon
0900-1/900910
(Hinweis: € 1,99 pro Minute aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise können abweichen)

Jeden Montag von 19.00 bis 21.00 Uhr live erreichbar, sonst Anrufbeantworter.

So funktioniert's:

Du rufst die oben angegebene Nummer an und sprichst dein Anliegen auf ein Tonband, das regelmäßig von mir abgehört wird (und sonst von niemandem, die Aufzeichnung wird nach spätestens zwei Wochen gelöscht und nicht an Dritte weitergegeben).

Ich rufe zurück und teile dir persönlich meine Antwort mit.

Mann, 29 Jahre schreibt:

Hallo Lisa, ich gehöre zu den wenigen Menschen die eine dauerhafte Pechsträhne in Beziehungen hat. Auch ich möchte endlich mal glücklich werden und meine Zukunftspläne in die Tat umsetzen, leider gelingt mir das nie. Wenn ich Berufstätig bin, gehen Beziehungen in die Brüche und wenn ich Erwerbslos bin halten Beziehungen längerfristig. Da ich gerne beides haben möchte stoße ich da sehr stark auf an meine Grenzen, oftmals ist es so, das ich an Partnerinnen gerate, die keine ehrlichen Absichten vertreten oder gar dessen Absichten schädigend sind.Ich bin immer für meine Partnerinnen dagewesen und habe sie auf Händen getragen. Was kann ich tun, um die Pechsträhne zu brechen und ein Gemeinsam glückliches Leben zu führen. Wenn Du mir helfen oder einen Sachdienlichen Ratschlag geben kannst, bin ich dir sehr dankbar. > Liebe Grüße >

Lisas Antwort:

Hallo,
es ist natürlich schwer, Dir aufgrund der wenigen Hinweise eine Antwort zu geben, aber ich versuche es einmal.
Wenn Du immer wieder an die "falsche" Partnerin gerätst, die keine ehrlichen Absichten hat, dann solltest Du herausfinden, woran das liegt. Welche Erwartungen hast Du an eine Partnerin? Und umgekehrt? Machst Du Deine Erwartungen ausreichend deutlich? Sind Deine Erwartungen zu Beginn einer Beziehung zu groß? Verschreckst Du damit die Partnerin? Tipp: Sprech doch mal mit einem guten Freund über diese Fragen. Wichtig: Schau immer, was Du selber verändern bzw. besser machen kannst! Noch was: Du musst Deine Partnerin nicht immer "auf Händen tragen". Äußer auch Deine Wünsche und Vorstellungen! Lass Dich auch mal auf Händen tragen!
Viel Erfolg!
Lisa

 
-->